1. HOME
  2. Produkte
  3. Transceiver
  4. STD-601
  5. Testplatinen ADP-A-STD601, ADP-B-STD601

Wireless module product information, such as a wireless modem - CIRCUIT DESIGN,INC.

Testplatinen

STD-601 Adapterplatinen zum Testen

ADP-A-STD601, ADP-B-STD601

Photo:TB-STD601

Beide Platinen, ADP-A-STD601 und ADP-B-STD601, verfügen über eine CPU und Dip-Schalter zum Einstellen der Parameter des STD-601, so dass es nicht nötig ist, ein eigenes Programm dafür zu entwickeln. Über die Dip-Schalter lassen sich Parameter wie z.B. Frequenzband, Sendeleistung und Bitrate einstellen.

Zusammen mit den Platinen kann der Anwender den Übertragungsvorgang ganz einfach starten, indem er die Parameter über die Dip-Schalter einstellt und seine Daten auf die Dateneingangspins legt bzw. die Daten an den Datenausgangspins abgreift.

Mit den Adapterplatinen können CDP-02 Anwender den Transceiver STD-601 testen und dafür Footprint und Pinbelegung ihrer CDP-TX-02E-R und CDP-RX-02E-R Module nutzen. Durch diese Kompatibilität sind Anpassungen nicht erforderlich und der STD-601 kann schnell und einfach getestet werden.

Feature Back to top of the page

Eingebaute Dip-Schalter zum bequemen Einstellen des Frequenzbandes, der Sendeleistung, des Frequenzkanals und der Bitrate
Entwicklung eines Setting Programms nicht erforderlich
Umsetzung der STD-601 Pinbelegung auf CDP-TX-02E-R und CDP-RX-02E-R
Die Abmessungen der Platinen für STD-601 und CDP-TX/RX-02E-R sind identisch.
Anwender von CDP-TX/RX-02E-R Modulen können Übertragungstests mit dem STD-601 problemlos durchführen
Verwendbar mit STD-601 400 MHz und 434 MHz *
* Beide Platinen enthalten standardmäßig das Modul STD-601 400 MHz. Bitte erwähnen Sie bei der Bestellung, wenn Sie die 434 MHz Version bevorzugen.
Cases1:Interface examples Cases1:Interface examples
Für Anwender von CDP-TX-02E-R und CDP-RX-02E-R

Die Adapterplatinen enthalten die Anschlüsse DATA IN, DATA OUT und TX/RX SEL für volle Transceiverfunktion. Für Kompatibilität mit der Pinbelegung von CDP-TX-02E-R und CDP-RX-02E-R entfernen Sie bitte diese Anschlüsse (in roter Schrift) mit einem geeigneten Werkzeug.

External view

External view

Feature Back to top of the page

Cases1:Interface examples
Back to top of the page