Fallstudie

Fernüberwachung mit drahtloser Kommunikation über große Entfernungen – System zur Überwachung von Abwasserschachtpumpen

Fernüberwachung einer Schachtpumpe mit drahtloser Kommunikation über große Entfernungen.

Bei Problemen mit lebenswichtiger Infrastruktur wie dem Wasserstand oder der Pumpe des Abwassersystems ist eine schnelle Reaktion erforderlich. Das Abwasserüberwachungssystem von ICT, das mit Low-Power-Funk arbeitet, macht dies möglich. Durch den Einsatz von drahtloser Kommunikation mit großer Reichweite für die Überwachung lässt sich die Ursache des Problems identifizieren, sobald es auftritt. So kann das Abwassersystem sicher betrieben und gewartet werden.

Das für diese Fallstudie verwendete System und Funkprodukt

SystemSystem zur Überwachung von Abwasserschachtpumpen
Funkprodukt

Die Nutzung des 429-MHz-Bandes (429 MHz Japan, 434 MHz EU) für die drahtlose Kommunikation über große Entfernungen von mehreren hundert Metern oder mehr ist ohne monatliche oder jährliche Gebühren möglich. Die MU-Serie von Circuit Design verwendet ein eigenes Befehlssystem, mit dem sich eine Funküberwachung in Industrieanwendungen einfach realisieren lässt. Das macht die Serie ideal für diverse IoT-Anwendungen und Telemetriesysteme.

Systemübersicht

Die Signale der Vakuumventil-Einheit in der Schachtpumpe werden nicht per Kabel, sondern per Funk an die Vakuumstation übertragen. Im Vergleich zu einem kabelgebundenen System ermöglicht es von vornherein niedrigere Installationskosten, eine einfachere Wartung und Einsparungen bei den Betriebskosten des Systems. Unter Verwendung einer weiteren Relais-Station kann die Übertragungsdistanz außerdem problemlos erweitert werden.

Circuit Design stellt auch Module für das 434-MHz-Band her, so dass ähnliche Anwendungen auch in Ländern außerhalb Japans entwickelt werden können.

Das Low-Power-Funkmodem MU-4-434 arbeitet im 434 MHz-ISM-Band und verwendet unser eigenes Befehlsprotokoll. Dies ermöglicht dem Anwender eine einfache und zuverlässige Übertragung von Sensordaten per Funk. Die MU-4-434 Module können individuell konfiguriert werden, was den Einsatz von Relais-Stationen und den Aufbau von Netzwerkstrukturen erleichtert.

Das Low-Power-Funkmodem SLR-434M arbeitet im 434 MHz-ISM-Band und verwendet unser eigenes Befehlsprotokoll. Dies ermöglicht dem Anwender eine einfache und zuverlässige Übertragung von Sensordaten per Funk. Das SLR-434M enthält die von Semtech entwickelte LoRa®-Technologie. Dank LoRa-Modulation bei reduzierter Bitrate lässt sich ohne Erhöhung der Sendeleistung eine große Reichweite (bis zu einigen km) erzielen und die Stromaufnahme dabei niedrig halten.

Das SLR-434M enhält einen LoRa® Wireless RFIC von Semtech.
Das LoRa®-Zeichen und das LoRa-Logo sind Marken der Semtech Corporation.

System zur Überwachung von Abwasserschachtpumpen

Die Nutzung des 429-MHz-Bandes (429 MHz Japan, 434 MHz EU) für die drahtlose Kommunikation über große Entfernungen von mehreren hundert Metern oder mehr ist ohne monatliche oder jährliche Gebühren möglich. Die MU-Serie von Circuit Design verwendet ein eigenes Befehlssystem, mit dem sich eine Funküberwachung in Industrieanwendungen einfach realisieren lässt. Das macht die Serie ideal für diverse IoT-Anwendungen und Telemetriesysteme.

Kontakt

Wenn Sie Fragen haben zum eingesetzten Funkmodul, wenden Sie sich bitte an Circuit Design .

Bitte beachten Sie, dass der Hersteller des oben genannten Systems keine Anfragen zu seinem Produkt annehmen kann.